Kosten und Erstattung

Preise:

Mein regulärer Stundensatz beträgt 80 Euro, entsprechend 40 Euro für eine halbe Stunde, 20 Euro für eine Viertelstunde. Dies gilt sowohl für Termine in der Praxis, als auch für telefonische Beratungen oder Kontakte per Email. Kurzkontakte sind davon ausgenommen.

Für Dorn-Breuß-Behandlungen sowie energetische Behandlung liegt das Honorar bei 60 Euro pro Zeitstunde.

30 Euro pro Zeitstunde berechne ich für umfangreichere Vor- oder Nachbereitungen, die in der Regel im Zusammenhang mit einem Ersttermin oder zu Beginn einer Behandlung anfallen. (z.B. für die Durchsicht von Befundmappen, Recherchearbeiten, Dokumentation, Repertorisation, Erstellung von Therapieplänen)

Wenn es um die Beratung und Behandlung von Menschen geht, die an Hashimoto und/oder anderen Autoimmunerkrankungen leiden, sind zu Beginn in der Regel zwei Termine von jeweils etwa 2 (+/- 0,5) Stunden sinnvoll um eine ausführliche Anamnese und Beratung machen zu können. (Manchmal ist aber auch ein längerer Termin ausreichend.)

Beispiel für mögliche Kosten zu Beginn einer Behandlung:
1. Termin á 2 Stunden + 4 Stunden Vor- und Nacharbeit:  160 + 120 = 280 Euro
2. Termin á 1,5 Stunden + 3 Stunden Nacharbeit:  120 + 90 = 210 Euro

Im weiteren Verlauf der Behandlung sind Kontakte alle 3 –- 5 Wochen sinnvoll, je nach  Situation auch häufiger. Diese dauern dann erfahrungsgemäß etwa 30 –- 90 Minuten und erfordern i. d. R. weniger Vor- und Nacharbeitszeit, die ich dann nicht extra berechne, außer wenn diese sehr umfangreich ist.

Bei der Behandlung von Autoimmunerkrankungen sowie anderen chronischen Erkrankungen fallen i. d. Regel zusätzliche Kosten für Laboruntersuchungen (Stuhl, Speichel) sowie für  Nahrungsergänzungsmittel an, wodurch im Laufe der Zeit evtl. zusätzliche Kosten in Höhe von mehreren Hundert Euro anfallen können.

Im Fall einer Hashimoto- oder anderen Autoimmunerkrankung ist mit einer Therapiezeit von etwa 1 -– 2 Jahren zu rechnen, wobei dies individuell auch sehr unterschiedlich sein kann. Sie bekommen in dieser Zeit auch viele Informationen von mir,  die Sie dazu befähigen selbst aktiv etwas für Ihre Gesundheit zu tun. Die Bereitschaft hierfür ist die unablässige Voraussetzung für einen Weg, der in Richtung Heilung oder Verbesserung der allgemeinen Gesundheit geht.

Auf Anfrage sind in berechtigten Fällen Preisreduzierungen oder Ratenzahlungen möglich.

Nicht wahrgenommene Termine, die nicht mindestens 24 Stunden vorher abgesagt wurden, werden mit 50 % des Stundensatzes von 80 Euro in Rechnung gestellt.

Erstattungsmöglichkeiten:

Mitgliedern einer gesetzlichen Krankenkasse werden grundsätzlich keine Kosten einer Heilpraktiker-Behandlung erstattet (Ausnahme: Behandlung bei zertifizierten Osteopathen).

Sind Sie privat versichert, beihilfeberechtigt oder haben eine Zusatzversicherung für Heilpraktiker-Behandlungen, so können Sie einen Teil der Behandlungskosten erstattet bekommen. Der Umfang der Erstattungen ist von Krankenkasse zu Krankenkasse sehr unterschiedlich und auch abhängig von der Art Ihrer Zusatzversicherung. Erkundigen Sie sich am besten bei Ihrer Krankenkasse, wie viel für die einzelnen Ziffern des Gebührenverzeichnisses für Heilpraktiker (GebüH) erstattet werden.

Unabhängig davon, wie viel Sie von Ihrer Kasse erstattet bekommen, sind Sie verpflichtet, Rechnungen im Rahmen des mit mir vereinbarten Stundensatzes in voller Höhe zu begleichen.

Da ich schon häufiger Anfragen in dieser Richtung bekommen habe, möchte ich hier vorab klarstellen, dass ich mich nicht zum Versicherungsbetrug verleiten lasse und keine Leistungen auf eine Rechnung setze, die ich nicht erbracht habe.